(0)

Balkontüren aus Kunststoff, Holz und Aluminium

 

Beim Fensterguru24 können Sie nicht nur Fenster kaufen, sondern auch Balkontüren.

Alles über Balkontüren

Direkt aus der Küche oder dem Wohnzimmer auf den Balkon treten: Dafür werden bodentiefe Türen gebraucht. Die könnten zwar massiv gefertigt werden, doch der besondere Charme liegt ja gerade darin, dass sie wie Fenster wirken. Balkontüren gibt es aus Holz, Kunststoff, Aluminium bis hin zu Holz-Aluminium im Verbund. Sie können in ganz unterschiedlichen Ausführungen gefertigt werden, von der klassischen Variante, anders als bei Haustüren, die sich drehen und kippen lässt über barrierefreie Schiebetüren mit Trittschiene bis hin zu doppelflügeligen Balkontüren ist alles möglich und jede Balkontür eine millimetergenaue Einzelanfertigung.

Balkontüren wie Fenster gebaut

Grundsätzlich gilt: Balkontüren werden aus den gleichen Farben und Materialien wie die Fenster hergestellt. Allerdings müssen sie etwas höheren Anforderungen standhalten. Die Türen sollen ja geöffnet und vom Balkon aus zugezogen werden. Unten sorgt ein Trittschutz aus Aluminium dafür, dass sich das Profil auch bei Trittbelastung nicht verformen kann. Bis zu 2,40 große Öffnungen können mit Balkontüren versehen werden. Planen Sie einen Neubau? Dann sollten Sie daran denken, dass unterhalb der Balkontüren Bodeneinstandsprofile eingebaut werden müssen. Diese leiten nicht nur die Belastung durch die schweren Türen ab, sondern dämmen gleichzeitig den Innenbereich. Mit einer Haustürschwelle entsteht ein barrierefreier Zugang auf den Balkon. Soll dieser tatsächlich barrierefrei gebaut werden, sollten Balkontüren eine Öffnung von mindestens einem Meter ermöglichen. Nur so entsteht eine lichte Breite von 90 Zentimetern, mit der auch ein Rollstuhl problemlos hindurchrollen kann. Wollen Sie den Durchgang noch großzügiger gestalten, sollten Sie eine zweiflügelige Tür wählen. Eine Stulptür bietet den charmanten Vorteil, das sich beide Türflügel nach innen öffnen lassen und eine Breite bis zu 2,20 Meter möglich ist. Mit Griffmuschel und Schnapper versehen, kann die Balkontür von außen zugezogen und problemlos wieder geöffnet werden.

 

Aus welchem Material kann eine Balkontür gefertigt werden?

Ist die Balkontür aus Holz, ist sie zwar etwas stabiler als eine Balkontür aus Kunststoff, allerdings auch schwerer als diese. Je nach Größe bringt allein die Glasscheibe einer Balkontür bis zu 80 Kilogramm auf die Waage. Dafür besteht sie aus einer Dreifach-Isolierverglasung und sorgt dafür, dass die Kälte sicher draußen bleibt. Balkontüren aus Holz oder Kunststoff können mit einem Dreh-Kipp-Beschlag versehen werden. Holztüren werden wie die Hausfenster aus Lärche, Fichte, Kiefer, Eiche oder Mahagoni gefertigt, darüber hinaus gibt es Balkontüren mit Korkeinlage, die selbst den hohen Anforderungen eines Passivhauses gerecht werden können.

Allgemeines über Balkontüren

Eine Balkontür ist schwer: Das liegt nicht zuletzt an ihrer Verglasung, die aus wärmetechnischer Sicht wenigstens als Dreifach-Isolierverglasung ausgeführt sein sollte. Falls es in Ihre Planungen passt, sollte Ihre Balkontür nicht breiter als 1,10 Meter sein. Selbstverständlich können Balkontüren auch breiter sein, sollten dann allerdings auch regelmäßig gewartet und eingestellt werden, damit sie im Lauf der Jahre nicht durchhängen. Mit Griffmuschel lässt sich die Balkontür von außen zuziehen und mit dem Schnapper leicht fixieren. So bleibt die Balkontür auch bei Wind geschlossen, lässt sich jedoch jederzeit von außen öffnen. Für noch mehr Stabilität können die Balkontüren mit einem breiteren Profil gefertigt werden. Diese werden zwar normalerweise für Nebeneingangstüren verwendet, können aber auch mit einem Fensterrahmenprofil kombiniert werden. Die Balkontüren aus Kunststoff haben innen einen verzinkten Stahlkern: Dieser macht sie stabil.

Wie sicher sind Balkontüren?

Liegt der Balkon zur Hof- oder Gartenseite, freuen sich die Einbrecher. Hier können sie ungestörter arbeiten und leichter einbrechen. Soll Ihre Balkontür sicher sein, muss diese wenigstens über die Widerstandsklasse -WK- 2 verfügen, oder "Resistance Class -RC- 2", wie das neuerdings heißt. Dann sind in den Türbeschlägen so viele Pilzkopfverriegelungen eingebaut wie möglich. Da sich diese Pilzkopfverriegelungen nicht einfach aufhebeln lassen, braucht der Einbrecher deutlich länger, bis er durch die Balkontür in die Wohnung gelangt. Je länger ein Einbrecher braucht, desto höher ist die Chance, dass er erwischt wird - deshalb brechen die meisten Einbrecher auch ab, wenn der Einbruch zu schwierig wird. Ist vor der Doppel- oder Dreifachverglasung außen eine zusätzliche VSG-Scheibe montiert, kann der Einbrecher die Scheibe kaum mit einem Glasschneider öffnen. Lässt sich der Türgriff abschließen, sollte er über einen Aufbohrschutz verfügen: So bleibt dem Einbrecher auch dieser Weg versperrt.

Von außen abschließen

Sind die Balkontüren im Erdgeschoss, sollten Sie diese mit einem abschließbaren Türbeschlag ausstatten. Damit lassen sie sich richtig abschließen. Mit einem Rollladen kann die Balkontür zusätzlich gesichert werden, wenn Sie nicht in der Wohnung sind oder nachts in Ruhe schlafen wollen. Während eine normale Balkontür standardmäßig einen Schallschutz von 30-32 dB bietet, reicht das an einer viel befahrenen Straße oder an der Bahnlinie noch nicht aus. Selbstverständlich können wir auch Balkontüren mit einer höheren Schalschutz durch Schallschutzglas herstellen und liefern.

Dichte Balkontüren halten die Wärme innen

Stammen die Balkontüren noch aus den 90er Jahren oder wurden gar noch früher eingebaut, sind sie häufig undicht und entsprechen auch nicht mehr den modernen Anforderungen an den Wärmeschutz, welches durch Isolierglas behoben werden kann. Doch nicht immer ist gleich ein Austausch nötig, oft helfen kleinere Reparaturen. Oft sind undichte Dichtungen Grund dafür, dass es an der Balkontür zieht. Diese sitzen zwischen Glas und Flügel, zwischen Flügel und Rahmen und zwischen Rahmen und Wand. Werden die verschlissenen Dichtungen gegen neue aus Gummi oder Schaumstoff ausgetauscht, kann sich der Wind nicht mehr in die Ritzen zwängeln. Sind die Fenster dagegen nur einfach verglast oder ist der Rahmen bereits porös oder verzogen, nutzt auch eine neue Dichtung nicht mehr. Diese Balkontüren sollten ausgetauscht werden, wenn die Wärme im Zimmer bleiben soll.

Was kosten Balkontüren?

Balkontüren gibt es schon zu günstigen Preisen: Ab 150 Euro geht es los. Da der Preis stark vom gewählten Material - und damit auch von der Qualität der Balkontür abhängt, sollten Sie gut abwägen, ob billig wirklich günstig ist. Balkontüren aus Kunststoff sind in der Regel günstiger als Holztüren, noch teurer sind Balkontüren mit Aluminiumrahmen. Steht das Haus unter Denkmalschutz, dürfen beispielsweise nur Holztüren eingebaut werden. Diese müssen an das Design der Fenster und den Baustil des Hauses angepasst werden, so dass meistens eine Einzelanfertigung nötig ist. Manche Balkontüren wirken günstig - lassen sich aber nicht öffnen. Das sind feste Fensterelemente, die wie eine Balkontür aussehen. Lässt sich die Balkontür nur drehen und nicht kippen, ist sie ebenfalls günstiger. Die Qualität und Güte der Verglasung wirkt sich auch auf den Preis aus, ebenso wie eventuell gewünschte Querverstrebungen und Oberlichter.

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seiten:  1 


 

Fensterkonfigurator

ab 0,00 EUR.

( incl. 19 % MwSt. exkl. )

Lieferzeit: wie auf der Webseite angegeben

1 x 'Fensterkonfigurator' bestellen  


Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seiten:  1 




Preise können Sie nur direkt Live im Konfigurator ermitteln




Trozdem weiter zum Anfrageformular ohne Live Preise